Gemeinde Muckendorf-Wipfing

Dorfschule: Vortrag und Bienenwiegenbau

Bereits im Herbst 2019 hatten wir für Frühling 2020 einen Bienenwiegen-Baukurs mit Anton Erlacher vom Bienenschutzgarten geplant.

Die Wichtigkeit der Erhaltung der Bienen als Bestäuber für unsere Blumen und Bäume sehen wir als eine der wichtigsten Grundlagen für eine gesunde Aufrechterhaltung unserer Natur. Das möchten wir auch den Kindern und Jugendlichen der Dorfschule weitergeben.

Nachdem am Vorabend die Erwachsenen bei einem sehr eindringlichen und aufrüttelndem Vortrag von Anton Erlacher über die Wichtigkeit und die derzeitige drastische Situation der Bienen informiert wurden, war es am nächsten Vormittag, dem 12. März endlich soweit.

Die neun Kinder der Primaria 2 bauten unter der kompetenten und empathischen Anleitung von Anton drei Bienenwiegen. Die „Bienenwiege“ ist nach Anton Erlachers langjähriger Forschungsarbeit die idealste Form der wesensgemäßen Bienenhaltung. Es wurde zusammengebaut, gehobelt, Abstandhalter genagelt, mit Wachs bestrichen, Rähmchen vorbereitet, fertiggestellt und letztlich geputzt, damit die neuen Bienenwohnungen staubfrei sind.

Der Bienenwiegen Workshop hat die anwesenden Lehrer und Eltern beeindruckt. Anton hat mit seinem sehr ruhigen und authentischen Wesen die Kinder wunderbar unterstützt und von der Wichtigkeit der Bienen und der artgerechten Haltung überzeugt.

Leider war der nächste Schultag der letzte bevor die Schulen aufgrund des Corona-Virus geschlossen wurden und wir konnten die Wiegen noch nicht aufstellen. Da wir ab dem kommenden Schuljahr in unserer Schule Bienen wesensgemäß halten möchten, haben wir uns zum Bau der Wiegen mit den Kindern entschieden, damit sie von Anfang an lernen was für die Bienen gut und wichtig ist.

Martina Schneider
Schulgründerin, Pädagogin

Bienenwiegenbau 1 Bienenwiegenbau 2 Bienenwiegenbau 3 Bienenwiegenbau 4 Bienenwiegenbau 5 Bienenwiegenbau 6